Hippiesland

Hippieslandvertikal9.jpg

MOUTH - Floating, LP / CD / Digital. Release 23.03.2018

Cover_MOUTH_floating_cmyk.jpg

MOUTH - Floating
LP / CD / Digital
Release: 23.03.2018

Die krautigen Garage Progger MOUTH hauen mit „Floating“ ein echt sonniges Album heraus, welches sich hervorragend mit der hoffentlich bald kommenden wärmeren Jahreszeit engagieren dürfte. Diesen Eindruck suggeriert auch die coole Retro-Covergestaltung des Kölner Trios.

Mit Sitar und Akustik Gitarre bewaffnet, zeigen MOUTH im Opener „Floating (Reprise)“, wie sich ihr musikalisches Gewand in einem Western mit Ennio Morricone Soundtrack präsentieren würde. Der harmonische Track stimmt hervorragend warm auf die kommenden acht Volltreffer von „Floating“ ein, die gleich mit dem Nachfolger „Madbeth“ detailgenau und liebevoll dem Garage-Psychedelic der 60er Jahre huldigen.

Kein Zufall ist mit Sicherheit der gewählte Titel des Songs „Homagotago“, der sich musikalisch an eine uns allen wohl bekannten Band anlehnt und eine tolle Hommage an eben diese darstellt. Weiter im Flow beeindruckt das starke „Reversed“ durch die Stimme von Sänger Chris Koller, der hier, mit etwas Phantasie, wie eine Mischung aus Roger Hodgson und Ozzy Osbourne klingt.

Ein vorläufiger Sommernachtstraum wird dem Hörer in „Sunrise“ beschert, der durch King Crimson-artige Anleihen und die tolle Gitarrenarbeit jederzeit zu überzeugen weiß.

In „Distance“ dominieren die warmen, weil einhüllenden Orgelteppiche, und das Orgelsolo im folgenden funky angehauchten „OTB“ ist einfach zu charmant. MOUTH beenden im finalen „Sunset“ mit waberndem Orgelsound und dazu passenden, geschmacksicheren Gitarreneffekten den wunderbaren Sommertag und wiegen den Hörer schwebend in die warme Sternennacht.

MOUTH lieben ihre musikalischen Vorbilder, klingen auf „Floating“ aber zu keiner Zeit bemüht oder verkrampft. Das Songwriting und der damit einhergehende Sound kommen authentisch aus den Boxen - und genau das tut gut, berührt das Herz und macht einfach gute Laune.

Floating“ erscheint über das Krefelder Label Tonzonen Records als CD und LP. Das Vinyl erscheint edel aufgemacht im schicken Gatefold und ist in verschiedenen Kolorierungen erhältlich.

Fans von The Doors, Deep Purple, Can, King Crimson, Vibravoid, Supertramp oder Tame Impala. Sperrt die Lauscher auf!
Daniel Wieland, 16.03.2018

Tonzonen-Records-Logo-websize.jpg

Album Tracks:
1.  Floating (reprise)  02:46
2.  Madbeth  02:32
3.  Homagotago  09:00
4.  Reversed  04:31
5.  Sunrise  05:01
6.  Distance  03:06
7.  O.T.B.  02:55
8.  Sunset  04:54