Hippiesland

Hippieslandvertikal9.jpg

HUMINOITA - 369, Release September 2018

HUMINOITAcover.png HUMINOITA - 369
Release September 2018

Eine der ganz großen Überraschungen kommt noch in diesem Jahr aus dem finnischen Hause von HUMINOITA, die in Zusammenarbeit mit dem Karlsruher Label PsyKa Records und Luova Records einen lässig-jazzigen Progstern mit dem Namen 369 in den goldenen Herbstnachmittag werfen.

Die zauberhafte Melange aus jeder Menge Progressive Rock und Melancholie weiß durch angenehme Spiellängen und wunderbar vordergründiger Minimalistik, in welcher es im Hintergrund natürlich jede Menge zu entdecken gibt, in jedem Song zu überzeugen. Aufgebaut und ungemein aufgewertet wird dieses Ornament durch den Einsatz von Blasinstrumenten wie Klarinette und Saxophon, während wunderbare Gitarreneffekte dem Hörer Geschichten voller Wehmut erzählen und das Ganze auf den Schwingen von offenen Bassläufen und schnellen bis dezenten Fills an den Drums getragen wird. Warme Orgelteppiche verleihen den sieben Volltreffern darüber hinaus die geschmacksichere Dichte, welche über ein kleines Manko hinwegtrösten muss: Es fehlt, bis auf eine klasse ausgearbeitete Backgroundpassage, ein außergewöhnlicher Hauptgesang, welcher perfekt zu dieser atemberaubenden Platte gepasst hätte.

Oder um es anders auszudrücken: Hätte David Bowie nach seiner fulminanten Abschiedsplatte ‚Black Star‘ noch ein Album eingesungen, es hätte wie 369 von HUMINOITA klingen können.

Freuen wir uns also auf die Jahreszeit, wenn die Blätter fallen. Im September sei diese Platte jedem Prog Fan weltweit ans Herz gelegt.

Iso Kohteliaisuus!
Daniel Wieland, 14.06.2018

10996052lr.jpg
psyka_records_anim.gif