Hippiesland

Hippieslandvertikal9.jpg

Harald Gramberg - Indeed: Digital-EP, Release 14.02.2017 und 16.02.2017

haraldgrambergindeed.jpg Harald Gramberg - Indeed

In diesem Beitrag geht es um das am 14.02.2017 über Aumega Project erschienene, zweite Album Indeed von Harald Gramberg.

Harald Gramberg ist ein Klangkünstler aus Mülheim an der Ruhr, der vielen hier bekannt sein dürfte, da er diese Musikplattform ins Leben gerufen hat und seit dem Pioniersarbeit leistet, um vielleicht weniger bekannteren Bands aus der Psychedelic (-Rock) und Hippie-Szene die Möglichkeit zu geben, sich zu etablieren.

Wer das erste Album Andromeda von ihm kennt, wird festgestellt haben, dass sein Musikspektrum von Berliner Schule, Industrial, Ambient bis zu Psychedelic und Avantgarde reicht. So auch in diesem Album, welches eine Zusammenstellung aus älteren und neuen Titeln von ihm bietet.

Los geht es in diesem sechs Titel umfassenden Werk mit dem Track Traumzone, welches mit Schlagzeug und Gitarre an Rhythmen von "Can" erinnert und durch eine verzerrte Stimme und Klangeffekte bei mir eine Atmosphäre schafft, als würde ich durch einen Traum spazieren, bei dem ich mir seine Spielarten und Verzerrungen bewusst ansehen kann.

Im zweiten Stück Voyage Caraïbe stacksen wir dann festen Ruderschlags Richtung und durch die Karibik. Mit minimalistischen Mitteln schafft es der Track, bei mir ein Bild von einer Galeere mit Trommlern, die vorbei an Inseln mit Ureinwohnern und grölenden Piraten über die See peitscht, zu erzeugen.

Winter On Neptune beamt mich dann in den Orbit des Eisplaneten, dessen gefrorenes Panorama ich sicher aus meiner Raumkapsel genieße. Übrigens ist dies einer der ersten Titel von Harald Gramberg, bei dem ein Moog-Synthesizer zum Einsatz kommt.

Ab dem vierten Track ändert sich das Album, meinem Eindruck nach. So sind die ersten drei Stücke eher Industrial angehaucht und ab dem vierten Track mehr von Ambiente und Psychedelic geprägt. Nachtgedanken spricht dabei für sich - angeblich haben viele Menschen in den frühen Morgenstunden die kreativsten Gedanken. Und so hört es sich auch für mich an.

Psychedelic Moog bietet mir dann die Möglichkeit nach Wolf 359 zu reisen. Dieser Titel ist nicht nur mit über 11 Minuten der längste aus diesem Album, sondern für mich auch der Höhepunkt. Ich tauche ein in ein entferntes Sonnensystem. Kopfhörer auf, fallen lassen... und fliegen! :)

Auf https://aumegaproject.bandcamp.com/album/indeed-2
oder https://nebularsilence.bandcamp.com/album/indeed

kann das komplette Album umsonst! oder gegen eine Spende heruntergeladen werden.

Ein ausführliches Interview mit Harald Gramberg könnt Ihr unter www.hippiesland.de/interview_harald_gramberg lesen. Desweiteren könnt Ihr unter www.hippiesland.de/interview_aumega_project ein Interview mit dem deutschen Netlabel Aumega Project lesen.

Veröffentlicht:
14.02.2017 von Aumega Project
16.02.2017 von Nebular Silence
Indeed, this is a double release. :)

phantasiert und geschrieben von
Myzelmaennchen, 27.02.2017

Tracklist:

1. Traumzone
2. Voyage Caraïbe (Die karibische Reise)
3. Winter On Neptune
4. Nachtgedanken
5. Psychedelic Moog
6. Wolf 359

Gesamtspielzeit: 40:36