Hippiesland

Hippieslandvertikal9.jpg

Festivalbereicht "Rock am Ring" - Vorzeitiger Abbruch wegen schweren Unwettern

Mehr als 90.000 Festival-Fans pilgerten zu Rock am Ring, eines der beliebtesten Open Air Festivals auf dem ehemaligen Flughafen nahe der rheinland-pfälzischen Gemeinde Mendig. Bereits der Freitag, 03.06.2016 war von heftigen Regenfällen begleitet, bis dann am Freitagabend ein schweres Gewitter aufkam und die Auftritte für ca. eineinhalb Stunden unterbrochen werden mussten. Lautsprecherdurchsagen forderten die Besucher auf, sich nicht in der Nähe von Metallgegenständen aufzuhalten. Blitze schlugen nahe der Bühne und auf dem Campinggelände ein und forderten nach Angaben des Veranstalters 51 teilweise schwer Verletze. Am Samstag sprachen die zuständigen Behörden von 81 Verletzten.

Am Samstag zeigte sich das Wetter zunächst etwas freundlicher, aber schon am frühen Nachmittag formierten sich wieder dunkle Regen- und Gewitterwolken über dem Festivalgelände. Auch für Sonntag wurden Hagel und Sturmböen bis zu Windstärke 10 angekündigt. Wegen der schweren anhaltenen Unwetter brachen einige Besucher auf, aber die meisten verharrten auf dem Festivalgelände, bis dann die Durchsage kam, dass das Festival vorzeitig abgebrochen wird, weil die Gemeinde die Spielgenehmigung verweigerte. Die Besucher wurden gebeten, wegen der Gefahrenlage bis zum Sonntagmittag, 05.06.2016 abzureisen.