Hippiesland

Hippieslandvertikal9.jpg

StolenTwiceInterview4.jpg

StolenTwiceInterview3.jpg

StolenTwiceInterview2.jpg

StolenTwiceInterview1.jpg

Das Interview mit Stolen Twice führte Harald G. aus dem Hippiesland am 28.06.16


Harald G.: Heute haben wir Stolen Twice in unserer Interview-Ecke zu Gast, auf die wir uns beim diesjährigen Woodstock Forever Festival in Waffenrod sehr freuen. Zu Beginn unseres heutigen Interviews bitte ich Euch, Euch unseren Lesern erst einmal kurz vorzustellen - wie Ihr heißt, wo Ihr wohnt und was Ihr sonst noch so außer Musik macht...

Stolen Twice: Hallo Harald. Wir sind Alex, Phill, T man, Dugie und Max. Aktuell sind alle in Coburg, der Eine jongliert im Zirkus, der Andere steht noch auf der Theaterbühne und alle studieren Soziale Arbeit.

Harald G.: Ihr seid also zu fünft. Wann habt Ihr Euch gegründet und wie habt Ihr zueinander gefunden? Hat der Eine oder Andere von Euch vorher schon mal in einer anderen Band gespielt?

Stolen Twice: Gefunden haben wir uns durch das erwähnte Studium. Anfang 2014 stand noch kein Proberaum, deshalb durften die Nachbarn von Dugie unseren Proben lauschen. Außer Max haben alle schon Band-Erfahrung gesammelt, da war von Garage-Rock über Hardcore-Punk, Indie-Funk und Grunge alles dabei.

Harald G.: Also gibt es Euch noch gar nicht so lange. Was unsere Leser bestimmt interessiert: Wer von Euch spielt welche Instrumente und wer singt von Euch?

Stolen Twice: Nun, das mit der festen Rollenverteilung nehmen wir nicht ganz so ernst, die Instrumente werden ab und zu durchgetauscht. Aber die eigentliche Besetzung besteht aus Phill am Schlagzeug, Dugie am Piano & Akustik-Gitarre, T am Bass und Gesang, Max an der Gitarre und Gesang und Alex am Gesang und Saxophon. Ach ja, ein Schüttelei ist auch noch mit dabei 

Harald G.: Ich habe mir vorhin mal Songs von Euch angehört und meine in ihnen Stilelemente von Rock, Funk, Blues und Jazz zu entdecken. Wie würdet Ihr vom Genre her Eure Musik selber zutreffend bezeichnen?

Stolen Twice: Ist ziemlich schwer, das selbst einzuordnen. Du hast das schon gut getroffen mit deiner Beschreibung. Wir haben uns auf "Experimental Funk-Rock" geeinigt. Das Genre ist uns aber gar nicht so wichtig. Wir probieren aus und lassen uns auch von anderen Musikern und verschiedenen Stilrichtungen inspirieren.

Harald G.: Eingangs habe ich ja schon das Woodstock Forever Festival 2016 erwähnt, wo wir Euch auf jeden Fall sehen und hören werden. Hattet Ihr in Eurer noch nicht so langen "Bandgeschichte" schon anderweitig interessante Auftritte?

Stolen Twice: Wir waren z.B. auf einem Benefiz-Konzert für die S.O.S. Darfur Organisation in Erfurt, ein Cafe-Konzert im JUZ in Kronach, ein erstaunlich leises, aber gemütliches Konzert in Bamberg und einige in Coburg und Umgebung. Zuletzt wurden wir von der Band "so not seventy" nach München geladen und hatten unser erstes Konzert etwas weiter weg.

Harald G.: Und was habt Ihr in naher oder mittlerer Zukunft an weiteren Auftritten geplant?

Stolen Twice: Diesen Sommer steht noch das Sommerfest im JUZ Domino in Coburg am 22. Juli an, gegen Ende des Jahres ein Konzert mit "Cabin Fever" im Hirsch in Coburg.

Harald G.: Natürlich möchten unsere musikalisch interessierten Leser Euch nicht nur Live auf der Bühne bewundern, sondern sich Eure Werke auch gerne mal in aller Ruhe zu Hause anhören. Deshalb meine Frage: Wo kann man sich im Internet Songs von Euch anhören und sie bei Gefallen als Download kaufen?

Stolen Twice: Wir haben in diesem Jahr eine Platte aufgenommen, die im Netz auf unserer Bandcamp-Seite gehört und heruntergeladen werden kann. Wer allerdings gerne etwas Handfesteres haben möchte, bekommt direkt bei uns die CD mit einem wirklich toll gestaltetem Layout von der Fotografin Katarine Nimmesgern.
Ein ganzes Album ist derzeit noch nicht geplant. Es wird aber eins geben.

Harald G.: Eine Frage noch, die wir unseren Interview-Gästen zum Abschluss immer gerne stellen: Es gibt ja auch Internet-Radiosender für Musik wie Ihr sie macht und wie wir sie mögen. Wurde von Euch schon einmal irgendwo etwas gesendet und liegt es generell in Eurem Interesse, auch über diese Schiene weiter an Bekanntheit zu gewinnen?

Stolen Twice: Gesendet noch nicht, zumindest wissen wir es nicht, aber generell sind wir offen für Internet-Radiosender.

Harald G.: Im Namen aller Leser bedanke ich mich für dieses Interview, das wir jetzt auch nicht unnötig in die Länge ziehen möchten, denn bei Woodstock Forever werden das Team des Hippieslands und des plattenkeller-radios Euch bestimmt auch noch ein paar Fragen vor laufender Kamera stellen dürfen. Wir freuen uns darauf, Euch dort Live erleben zu dürfen und sagen einfach mal bis im August in Waffenrod bei hoffentlich schönem Wetter.