Hippiesland

Hippieslandvertikal9.jpg

Canguru885732091482674_287149003_n.jpg

Exclusives Proberaumfoto - Jimi schaut durchs Fenster, ob wir alles richtig und gut machen!!!

12084203_885735988148951_1263645090_n.jpg

3_77778_n.jpg

4_1277060832_n.jpg

Das Interview mit Burghard von Canguru führte Harald G. aus dem Hippiesland am 30.09.15


Harald G.: Auch heute haben wir wieder eine äußerst bemerkenswerte Band in unserer Interview-Ecke zu Gast, und zwar CANGURU. Könnt Ihr uns eine kurze Vorstellungsrunde geben? Wer Ihr seid, wo Ihr wohnt usw...

Burghard: Bin aus Lüdenscheid im Sauerland - liegt so ca. 496 km südwestlich von Berlin und spiele seit 40 Jahren Gitarren und jobbe als Promotor-Fabio, unser Basser ist auch von hier - spielt etwas länger schon als ich - nur braucht der glückliche nicht mehr zu arbeiten - also spielt er sich n Wolf bzw. n Czukay. Besonders freuen wir uns über den Zuwachs von Billy Pilgrim, der yellow sunshine mäßig im SOFORTKON-Tackt mit Alex, den Sasha von den Frankensteins ausgrub! Sind alle ausem Kohlenpott bei Dortmund und tolle Hasen.

Harald G.: Soweit ich weiss, habt Ihr Euch erst im Frühjahr 2015 neu formatiert. Wie lange gibt es Canguru überhaupt schon, und wie hat alles einmal begonnen?

Burghard: Ick war uffm Herzberg 2011 in der Endphase und dachte- schade, dass CAN net mehr spielen und die Covers meistens fern von allem ist- da machte es PIIIIINNNNNGGG!- Dat machse jetzt und richtig juut!
Die Erstbesetzung war schon ganz gut aber jetze... jetzt geht’s richtig und ich meine wirklich-richtig los!  

Harald G.: Und wie kommt Ihr auf den Namen Canguru?

Burghard: HHHHM...kreativer Wortspielprozess

Harald G.: Ihr seid also ein Tribute to Can, um es mal so auszudrücken. Und die Musik, die ich hier gerade im Hintergrund von Euch höre, sagt mehr als Worte und begeistert einen einfach. Da steckt auf jeden Fall sehr viel Talent drin... Aber auf das Thema Tribute oder meinetwegen auch Cover komme ich gleich noch zu sprechen. Denn erst einmal wäre es für unsere Leser bestimmt interessant zu erfahren, wer von Euch welche Instrumente spielt und natürlich auch, mit welchem Equipment Ihr auf der Bühne auftretet.

Burghard: Alex spielt wie ich ne Strat mit Tretminen- er über Marshall, icke über nen EVH-Fender, Fabio Fender-Bass über Hi-Watt -Sasha über Keyboard und Atombombensimulator(nichtstrahlend), und Billy Pilgrim hat sein eigenes selbst gebautes Hauzeug.

Harald G.: Aber um auf das Thema Tribute zurück zu kommen: Von anderen Tribute-Bands weiss ich, dass sich ihr Schaffen in erster Linie oder manchmal sogar ausschließlich auf Live-Auftritte konzentriert. Ist das bei Euch auch so, oder gibt es von Euch z.B. auch eine Demo-CD?

Burghard: In dieser Besetzung nicht-sonst wird man sehen...

Harald G.: Nachdem wir unsere Leser jetzt so neugierig gemacht haben, möchten sie bestimmt wissen, wo man mehr über Euch nachlesen kann und man sich vielleicht auch Musikstücke von Euch online anhören kann.  

Burghard: Alte Sachen gibt’s schon auf www.canguru.me oder auf der Tube - wir fangen ja gerade erst an - alles ist neu getuned bzw. alt-getuned - das ist ein Prozess - am besten, man/frau hört uns live.  

Harald G.: Es gibt ja auch Internet-Radios für Musik, wie Ihr sie macht und wie wir sie lieben. Wart Ihr schon einmal auf einem Radiosender zu hören bzw. wäre das für Euch eine Option, eventuell auch über diese Schiene noch mehr an Bekanntheitsgrad zu gewinnen?

Burghard: Ja, Dieter Löckerer hat uns mal auf radiosunrise.de gebracht. Wir sind aber ne Liveband, also jedes Video ist authentischer, dann lieber CAN-Konserve hören.

Harald G.:  Wie sieht es mit Euren Tourdaten aus, denn Ihr wart ja auch schon auf der Mental-Stage bei Burg Herzberg zu sehen und natürlich auch anderweitig. Habt Ihr für die Zukunft etwas geplant, egal ob auf kleineren Bühnen oder auf großen Open-Air-Festivals?

Burghard: Ja gerne, z.B. jetzt am 10.10.2015 in Iserlohn oder am 07.11.2015 in Schwerte - steht alles auf unserer Homepage oder Fratzenbuch.

Harald G.: Eure Auftrittstermine werden wir natürlich gerne zeitnahe im Eventkalender des Hippieslands bekannt geben. Zum Schluss noch die obligatorische Frage nach Euren weiteren Zukunftsperspektiven. Wird es bei Euch mal wieder besetzungsmäßige Veränderungen geben und was habt Ihr sonst noch so alles geplant?

Burghard: ..wir sind im Moment sehr glücklich und fahren endlich richtig ab - kommt und feiert mit uns CAN-Musik live  - es ist zu geil!

Harald G.: Im Namen der Freunde und Mitstreiter des Hippieslands und in Namen aller Leser bedanke ich mich für dieses kurze Interview. Ich wünsche Euch für Eure Zukunft sehr viel Erfolg. Und wie es bei uns so üblich ist, gehören die letzten Worte Euch. Gibt es noch etwas, was Ihr unserer Leserschaft mitteilen möchtet?

2evl5Canguru.pngBurghard: Geht zu live Konzerten... das ist gelebte Liebe... sie gebens zurück - versprochen!