Hippiesland

Hippieslandvertikal9.jpg

Bandvorstellung Simeon Soul Charger - Deutschland

bandvorstellung_simeonsoulcharger.jpgVon Ohio aufs bayerische Land? Nicht der typische Weg einer Rockband. Simeon Soul Charger sind ihn trotzdem gegangen – mutig und von Erfolg gekrönt. Dass die Vier nichts von konventionellen Ansätzen halten, wird auch auf ihrem neuen Album „A Trick of Light" auf vorzügliche Weise deutlich. Seit der Gründung 2008 hat Simeon Soul Charger tatsächlich schon so einiges erlebt. Zunächst ist da der ungewöhnliche Umzug der gesamten Band aus dem heimischen Akron, Ohio ins beschauliche Bayern zu nennen. Es folgten mit „Meet Me in the Afterlife“ und „Harmony Square“ schon bald zwei von der Kritik hochgelobte Alben sowie diverse Tourneen und unzählige Liveshows.

In der Musik von Simeon Soul Charger ist diese unkonventionelle Vielseitigkeit zu erkennen. Dem Ansatz der Band, stets die eigene Einzigartigkeit zu finden, ist es zu verdanken, dass Simeon Soul Charger auf „A Trick of Light“ vielseitiger denn je klingen. Beim Songwriting ist man diesmal etwas neue Wege gegangen und hat im Kollektiv gearbeitet. Psychedelic, Folk, Blues, Progressive, Glam, Stoner, zählen zu den Zutaten, dazu viel Enthusiasmus, musikalische Virtuosität und ein lyrisches Konzept, das den Zuhörer einlädt, Teil des faszinierenden Simeon Soul Charger-Schattenspiels zu sein, wo nichts so ist, wie es scheint.

Entstanden sind am Ende Stücke, die sehr deutlich vier individuelle Persönlichkeiten in sich vereint haben, dabei jedoch von den Vollblutmusikern stets zu einem massiven Stück Rock’n’Roll aus einem Guss geschmiedet wurden. Während dieses wilden Rittes findet sich der Hörer in einer hypnotischen Atmosphäre voller grooviger Geschmeidigkeit, kraftvollem Biss und einer eleganten Sexiness. Die erste Single „Heavy“ bietet ein hervorragendes Beispiel für diese explosive Mixtur. Die Ideen sind mannigfaltig, der Sound kompromisslos, die Symbiose damit vollendet. „A Trick of Light“ ist in der Entwicklung der Band abermals ein gigantischer Schritt nach vorne. Seit jeher hatte Simeon Soul Charger nämlich ganz besondere Aufmerksamkeit für seine beeindruckenden Live-Shows bekommen; ein zweischneidiges Schwert, wie die Band zu berichten weiß: „Es hieß oft: die Platte ist bereits gut, aber Du MUSST sie live sehen! Das wollten wir zurechtrücken.“ Zum ersten Mal ist es Simeon Soul Charger nun gelungen, all die elektrisierende Energie sowie die ganze Faszination ihrer Liveshows auch von der Bühne ins Studio zu übertragen. Dazu bewies man Mut, holte zu den Recording-Sessions Fans und Freunde ins Studio und nahm sämtliche Songs live auf. Mit dem Ziel vor Augen, der Welt zu beweisen, zu was Simeon Soul Charger im Stande ist, schafft es die Band auf „A Trick of Light“ so, ein nie zuvor erreichtes Level an Dynamik, Mut, Kreativität, Verrücktheit und künstlerischer Präzision einzufangen.

Simeon Soul Charger haben nicht nur in vierzehn Ländern auf mehreren Kontinenten das Publikum begeistert, sondern dabei auch die Courage gefunden, musikalisch keine Kompromisse einzugehen und doch den großen Wurf zu wagen. „A Trick of Light“ ist das Produkt des Mutes vierer talentierter Musiker, die es gewagt haben, zu sagen: Wenn es echt ist, ist es gut. Die Band formuliert es folgendermaßen: „Wir wollten auf diesem Album Simeon Soul Charger sein – lauter und klarer denn je“. Man möchte ihnen zurufen: Mission Accomplished!

Links:
http://www.simeonsoulcharger.com/
https://simeonsoulcharger.bandcamp.com/
http://www.laut.de/Simeon-Soul-Charger

Zurück zu den Bandvorstellungen                                                                   Quelle: Plattenkeller-Radio (www.rockpop24.de)